Kainach 25 7 13 013.jpg1.jpg1.jpgVenedig1.JPGWeißensee1.JPGIMG_8797.jpg1.jpg2.jpg3.jpgSlideshow3.pngSlideshow5.pngSlideshow1.pngSlideshow2.pngSlideshow8.pngLosinj 1.jpgSlideshow4.pngSoboth 10 29 8 016.jpg1.jpgSlideshow7.pngWörthersee1.JPGLosinj 2.jpg100jahre2.jpgWaltraud auf dem Waldschacher See.JPG

Bootshausordnung

Unser Bootshaus entstand aus der im Jahre 1895 errichteten Murwärterhütte. Die Gründer und Mitglieder des Clubs haben diese Hütte für Clubzwecke ausgebaut und den Zubau, in dem die Boote untergebracht sind, mit persönlichem Arbeitseinsatz von über 3000 Arbeitsstunden errichtet. Es ist von allen Mitgliedern zu erwarten, dass sie das Bootshaus stets in Ordnung halten. 

  • Im Bootshaus besteht strengstes Rauchverbot! Leicht brennbare Flüssigkeiten dürfen nicht aufbewahrt werden.
  • Die Boote sind an den zugeteilten Liegeplätzen zu lagern. Schäden an Club-Ausrüstung und am Bootshaus bzw. Bootshausvorplatz sind unverzüglich an den Clubvorstand zu melden.
  • Alle Besuche sind im Bootshausbuch einzutragen.
  • Die gepaddelten Kilometer werden dem jeweiligen Clubverantwortlichen gemeldet, um eine jährliche Kilometerleistung ermitteln zu können.
  • Das Entleihen sowie die Rückgabe jeglichen Clubinventars ist im Hüttenbuch zu vermerken. Der Bootshauswart ist berechtigt herrenlos umherliegende Gegenstände einzuziehen.
  • Clubfremde Personen, mit Ausnahme benutzungsberechtigter Mitglieder eines anderen Clubs, die auch Dauermieter von Bootseinstellplätzen sind, haben keinen Zutritt. Besichtigungen sind nur in Anwesenheit eines Clubmitgliedes gestattet.
  • Eingestelltes Eigentum anderer Clubmitglieder darf nicht ohne deren ausdrückliche Genehmigung benützt werden. Sämtliches Privateigentum ist gut sichtbar zu kennzeichnen, damit keine Irrtümer entstehen.
  • Beim Verlassen des Bootshauses ist stets darauf zu achten, dass die Eingangstür und die Zugänge zur Stiege ordentlich verschlossen und versperrt sind.
  • Einmal jährlich ist eine Inventur der Clubausrüstung durchzuführen.
  • Verstöße gegen die Bootshausordnung werden konsequent verfolgt, vom Clubvorstand überprüft und entsprechend geahndet.